Schon seit 1957 sorgen wir für den schönen (Führer-) Schein auf unseren Straßen

Nach seiner Ausbildung als Kfz-Meister und Fahrlehrer aller Klassen eröffnete Erwin Wild 1957 in Bad Wurzach eine Fahrschule für alle Führerscheinklassen. Zu dieser Zeit gingen die Fahrschulen noch aufs Land, um den Fahrschulunterricht zu erteilen.Als das nicht mehr erlaubt war, holte man die Fahrschüler mit dem Kleinbus in die Fahrschule nach Bad Wurzach.

Anfangs war Bad Wurzach noch Prüfungsort für die praktische Führerscheinausbildung. Doch auch hier stiegen die Anforderungen an den Prüfort, so dass die praktische Ausbildung Anfang 1962 nach Leutkirch verlegt wurde.

Von Anfang an bildete die Fahrschule Erwin Wild alle Führerscheinklassen aus. Ein eigenes Motorrad und Auto standen zur Verfügung. Für die LKW-Ausbildung lieh Erwin Wild zunächst den LKW von Xaver Räth aus Brugg aus, später einen LKW der Firma Merk aus Reichenhofen, der über Doppelpedale verfügte.

Später diente ein eigener Omnibus Setra S8 mit eingebauten Doppelpedalen der LKW- und Busausbildung.

Durch eigene Fahrzeuge war man unabhängig und flexibel. Am 1. März 1977 zog die Fahrschule Wild von der Ravensburger Straße in die Vorstadtstraße.

Hier stehen den Fahrschülern bis heute großzügige Räumlichkeiten zur Verfügung – ein Unterrichtsraum sowie ein Übungs- und Technikraum.

1995 wurde der Betrieb Fahrschule und Omnibus Wild in die Firmen Fahrschule Peter Wild und Omnibus Wild GmbH umgewandelt.